Vertrag bürge

Wie in den Bedingungen des Darlehensvertrags definiert, kann ein Bürge in Bezug auf Zeitpläne und Höhe der finanziellen Beteiligung entweder begrenzt oder unbegrenzt sein. Beispiel: Ein begrenzter Bürge kann nur bis zu einer bestimmten Zeit aufgefordert werden, einen Kredit zu garantieren, danach übernimmt allein der Kreditnehmer die Verantwortung für die verbleibenden Zahlungen und allein die Folgen eines Zahlungsausfalls. Ein begrenzter Bürge kann auch nur für die Unterstützung eines bestimmten Prozentsatzes des Darlehens, der als Strafbetrag bezeichnet wird, verantwortlich sein. Dies unterscheidet sich von unbeschränkten Bürgen, die für den gesamten Betrag des Darlehens während der gesamten Vertragslaufzeit haften. Der Bürge ist in der Regel ein Hausbesitzer; für den Fall, dass der Mieter nicht in der Lage ist, eine Schuld zu bezahlen, muss der Bürge in der Lage sein, dies zu tun, und der Besitz Eines eigenen Hauses wird als ein gutes Zeichen dafür angesehen, dass Sie sich darauf verlassen können, um Schulden rechtzeitig zu begleichen. Die Haftung, die einem Bürgschaftsanspruch entsteht, hängt von seinen Bedingungen ab und ist nicht notwendigerweise mit der des Hauptschuldners koextensiv. Es liegt jedoch auf der Hand, dass die Verpflichtung der Bürgschaft die des Auftraggebers nicht übersteigen darf. [45] Nach vielen bestehenden Zivilgesetzbüchern wird jedoch eine Garantie, die dem Bürgschaftsunternehmen eine größere Haftung auferlegt als die des Auftraggebers, nicht für ungültig erklärt, sondern lediglich auf die des Auftraggebers zurückwiderrufen. [46] In Indien ist die Haftung der Bürgschaft jedoch, sofern nicht vertraglich etwas anderes bestimmt ist, mit der des Auftraggebers koextensiv. [47] Dies könnte ein Problem für Sie darstellen, wenn Sie aus dem Ausland kommen – zum Beispiel, wenn Sie ein internationaler Student sind. Wenn Sie keinen Bürgen bekommen, der in Großbritannien lebt, werden Sie möglicherweise aufgefordert, mehr Miete im Voraus zu zahlen. In den Vereinigten Staaten, aber anscheinend nicht anderswo, gibt es einen Unterschied zwischen einer Bürgschaft und einem Bürgen. Eine Bürgschaft ist in der Regel an den Auftraggeber gebunden, gleichzeitig und unter derselben Gegenleistung, während der Vertrag eines Bürgen sein eigenes Unternehmen ist und der Bürge erst dann haftbar ist, wenn die Sorgfaltspflicht ausgeübt wurde, um den Hauptschuldner zur Begleichung eines Zahlungsausfalls zu zwingen.

Es gibt keine Vertragspraxis zwischen einem Bürgschaftsunternehmen und dem Hauptschuldner. Vielmehr verträge die Bürgschaft mit dem Gläubiger und haftet nicht gemeinsam gegenüber dem Gläubiger. [25] Wenn Sie Ihrem Mietvertrag zustimmen, bevor Ihr Bürge den Garantievertrag unterzeichnet, gibt es zusätzliche Regeln. Wenden Sie sich an Ihre nächstgelegene Bürgerberatung, wenn dies auf Sie zutrifft. Bürgen werden nicht nur von Kreditnehmern mit einer schlechten Kredithistorie genutzt. Spitz: Vermieter verlangen häufig Erstvermieter, Mietbürgschaften zur Verfügung zu stellen. Dies tritt häufig bei College-Studenten auf, deren Eltern die Rolle des Bürgen übernehmen, falls der Mieter nicht in der Lage ist, die Miete zu machen oder vorzeitig den Mietvertrag zu brechen. Sie können eine mögliche missbräuchliche Vertragslaufzeit an den Trading Standards Officer der lokalen Behörde verweisen, der in der Lage sein sollte, weitere Hinweise zu geben. Für die Form einer Garantie ist keine spezielle Phraseologie erforderlich. Was eine Garantie von der Versicherung unterscheidet, ist kein Unterschied zwischen den Wörtern “Versicherung” und “Garantie”, sondern der Inhalt des von den Parteien abgeschlossenen Vertrages. [11] Wenn du deinem Vermieter nicht zahlst, was du ihnen schuldst, kann er stattdessen deinen Bürgen zur Kasse bitten.

Wenn Ihr Bürge nicht zahlt, kann Ihr Vermieter ihn vor Gericht bringen. Wenn der Vermieter versucht, eine Garantievereinbarung durchzusetzen, die eine missbräuchliche Klausel enthält, könnte der Bürge das Gericht bitten, zu entscheiden, ob die Klausel unfair ist. Wenn das Gericht zustimmt, dass die Klausel ungerecht ist, wird es entscheiden, ob der Bürge noch zahlen muss.

This entry was posted in Uncategorized by Kitten. Bookmark the permalink.